Rodeln in der Nähe von Innsbruck (ca. 20 Minuten entfernt) geht sehr gut auf der beleuchteten Rodelbahn bei den Gleinserhöfen. Diese Rodelbahn ist weit weniger frequentiert als vergleichbare Rodelbahnen in der Nähe, wie z.B. Maria Waldrast. Außerdem ist es möglich eine Rodel kostenlos am Gasthaus auszuleihen (unbedingt vorher anrufen und reservieren). Dadurch erspart man sich das mühsame Hinaufziehen und kann die ca. 500m Höhenunterschied gemütlich bewältigen. Inzwischen haben wir die Gleinsnerhöfe nun schon vier oder fünfmal abends besucht. Sie eignen sich einfach hervorragend für einen Rodelausflug nach der Arbeit.

Überblick zum Rodelausflug

Datum:11. Januar 2019
Start ⇒ Ziel:Parkplatz in Schönberg (1.109m) ⇒ Alpengasthaus Gleinserhof (1.473m)
Gehzeit – bergauf:45 Min. / 1,25 Std. (schnell / langsam)
Höhenmeter: ↑ 364m
Rodelbahn:2,5km / 13 Min. / beleuchtet
Niveau:Mittel (3 von 5) – einige steilere Stücke
Ausrüstung:Skibekleidung, feste Wanderschuhe, Ski-Helm, Gamaschen, je nach Uhrzeit: Stirnlampe

Liste   

Information
Schaltfläche oder Kartenelement anklicken um weitere Informationen anzuzeigen.
Lf Hiker | E.Pointal contributor

Aufstieg zu den Gleinser Höfen   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Beschreibung

Abfahrt auf der Rodelbahn   

Profil

50 100 150 200 5 10 15 Entfernung (km) Höhe (m)
Keine Höhendaten
Name: Keine Daten
Entfernung: Keine Daten
Minimale Höhe: Keine Daten
Maximale Höhe: Keine Daten
Höhenmeter (aufwärts): Keine Daten
Höhenmeter (abwärts): Keine Daten
Dauer: Keine Daten

Beschreibung

Der Aufstieg aus Schönberg

Unser Ausflug zum Rodeln begann an einem Parkplatz in Schönberg, ca. 20 Minuten mit dem Auto von Innsbruck entfernt. Von dort nach 5 Minuten bergauf erreichten wir das Ende der Rodelbahn. Hier kann man sich entscheiden, ob man die Rodelbahn oder die Straße zu Fuß hinaufgehen möchte. Beide Wege führen in mehreren Kehren durch den Wald hinauf nach Gleins (ca. 1.450m), ein kleines Dorf auf dem Bergrücken. Bei unserem Aufstieg schneite es heftig, so dass der Weg und der Wald tief verschneit waren und eine märchenhafte Atmosphäre entstand.

Generell ist die Straße für den Aufstieg eher zu empfehlen, so läuft man nicht Gefahr die Rodler zu beeinträchtigen bzw. von ihnen übern Haufen gefahren zu werden. Wählt man die Straße, sollte man aber nachts eine Stirnlampe dabeihaben, da mit sporadischem Verkehr zu rechnen ist. In unserem Fall kam uns zweimal ein Auto entgegen und bei der Schneepiste waren wir froh durch die Stirnlampe gesehen zu werden.

Rodel ausleihen

Es ist möglich bei dem Alpengasthaus Gleinserhof* eine Rodel kostenlos auszuleihen. Eine telefonische Reservierung ist aber zu empfehlen (+43 5225 62100). Die Rodel müssen ja jeden Tag vom Depot zum Gasthof hinaufgefahren werden und sind nicht in unbegrenzter Anzahl vorhanden. Das Depot für die Leihrodel befindet sich gleich zu Beginn des Aufstiegs auf der linken Seite am Haus der Firma Herz. Hier sollte die geliehene Rodel nach überstandener Abfahrt auch wieder abgestellt werden.

Die Rodelbahn

Die Rodelbahn ist sehr gut beleuchtet, so dass sich das Rodeln vor allem auch am Abend lohnt. Allerdings ist die Bahn auch eher steil, so dass sie vor allem (je nach Schneelage) geübte Rodler anspricht. In unserem Fall schneite es beim Aufstieg so stark, dass wir bei der Abfahrt mit ca. 10 cm Neuschneeauflage konfrontiert waren. Da ich mich aber selber kaum als geübten Rodler bezeichnen würde, kam mir das sehr gelegen. Durch die Neuschneeschicht wird die Rodelbahn nämlich viel langsamer. Es gab aber trotzdem keine Stelle an der man stecken bleiben würde. Um den aktuellen Zustand der Bahn zu checken, kann man vorher beim Gleinserhof anrufen (+43 5225 62100). Auch lohnt es sich bei www.winterrodeln.org nach aktuellen Bewertungen zu suchen.

Essen auf dem Gleinserhof

Das Gasthaus Gleinserhof* ist jeden Tag außer montags geöffnet und bietet eine wirklich hervorragende Küche tiroler Art. Es ist zwar nicht gerade günstig, aber die gemütliche Gaststube (mit vielen Geweihen an den Wänden) und die sehr freundliche Familie sprechen für eine Einkehr. Unbedingt den Kaiserschmarren probieren, köstlich! Auch das Schnitzel kann sich sehen lassen! Nur bei den Preiselbeeren sollte man aufpassen und keine weiteren nachbestellen, das kostet nämlich immer einen Euro extra. Bei den Preisen sollte das – so fanden wir – eigentlich schon inkludiert sein.

Ausrüstung fürs Rodeln

Zur Grundausstattung beim Rodeln gehören für uns immer Ski- bzw. Snowboardbekleidung, feste und vor allem wasserdichte Bergschuhe sowie ein Ski-Helm. Zusätzlich kann man Gamaschen mitnehmen; diese verhindern, dass sich der Schnee beim Bremsen in die Hose „hineinsaugt“. Trotz der beleuchteten Rodelbahn sollte man abends auch immer eine Stirnlampe mit dabei haben, vor allem für den Aufstieg ist das sehr zu empfehlen.

Anfahrt von Innsbruck

Der Ausgangspunkt zum Rodeln bei den Gleinsnerhöfen ist Schönberg im Stubaital, ca. 20 Minuten von Innsbruck entfernt. Es ist möglich mit dem eigenen PKW anzureisen und auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (VVT). Mit dem Auto nimmt man von Innsbruck kommend die A13 Richtung Brenner und fährt kurz nach der Europabrücke bei der Ausfahrt „Schönberg“ ab. Nach Bezahlen der Maut (3€) links abbiegen und ins Dorf Schönberg hineinfahren. Nach Erreichen der Raiffeisenbank, bzw. nach der Bushaltestelle rechts abbiegen in den Gleinserweg. Diesem dann hinauf folgen bis man einen kleinen Tunnel erreicht, der unter der Autobahn hindurch führt. Nach dem Tunnel kann das Auto dann direkt an der Straße geparkt werden. Dies ist der Ausgangspunkt des Aufstiegs nach Gleins. Auch mit dem Bus lässt sich Schönberg erreichen. Hier sollte man in der Station „Schönberg im Stubaital, Gemeindeamt“ aussteigen und von dort einfach dem Gleinserweg folgen.

Übernachten auf dem Gleinserhof

Das haben wir zwar noch nicht ausprobiert, eine Übernachtung auf dem Gleinserhof ist aber möglich. Nach den Bewertungen auf tripadvisor und booking verspricht der Familienbetrieb einen erholsamen und ruhigen Aufenthalt.

Related